Fougasse mit eingelegten Tomaten, Parmesan und Rosmarin

  • Personen6
  • SchwierigkeitSehr einfach
  • Vorbereitungszeit
  • Zubereitungszeit

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 1 EL Trockenhefe
  • 80 ml Olivenöl
  • 80 ml lauwarmes Wasser
  • 10 eingelegte Tomaten, in Stücke geschnitten
  • 2 Rosmarinzweige
  • 2 EL Parmesan
  • 1 gestrichener TL Salz

ZUBEREITUNG

  • Die Hefe in lauwarmer Milch auflösen und 5 Minuten gehen lassen. Den Knethaken in die Küchenmaschine einsetzen und Mehl, Salz und Olivenöl in die Edelstahlschüssel geben. Das Gerät auf Stufe 3 einschalten und nach wenigen Sekunden Wasser und Hefe hinzugeben. Das Gerät so lange laufen lassen, bis ein geschmeidiger, homogener Teig entstanden ist. Den Deckel auf die Schüssel setzen und den Teig 1 ½ Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend den Teig aus der Schüssel nehmen und zu einer Kugel kneten. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig in eine ca. 1 cm dicke ovale Form bringen.
  • Dann auf jeder Seite 6 Mal quer einschneiden, sodass der Teig einem Blatt ähnelt.
  • Den Teig mit Olivenöl bestreichen.
  • Tomatenstücke und Rosmarinzweige darauf verteilen.
  • Mit Parmesan bestreuen. Ein paar Minuten ruhen lassen.
  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Fougasse für ca. 12 Minuten im Backofen backen, bis sie leicht gebräunt ist. Vor dem Verkosten etwas abkühlen lassen