Rinderragout mit Selleriepüree

  • Personen4
  • SchwierigkeitSehr einfach

Zutaten

  • 1 kg Rinderschmorbraten
  • 600 g Knollensellerie
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 4 Karotten
  • 4 Zwiebeln
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 4 Stangen Sellerie
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 3 Zweige Thymian
  • 6 EL Butterschmalz (aufgeteilt)
  • 2 Stangen Zimt
  • 2 Lorbeerblätter
  • 60 g getrocknete Steinpilze
  • 660 g gehackte Tomaten (aus der Dose)
  • 500 ml Rotwein
  • 200 ml Rinderbrühe
  • 200 ml Schlagsahne
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer

ZUBEREITUNG

  • Karotten und Zwiebeln schälen und fein hacken. Stangensellerie schneiden. Knoblauch, Rosmarin und Thymian fein hacken. Knollensellerie hacken und beiseitestellen. Das Rindfleisch in große Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte des Butterschmalzes in einen ofenfesten Topf geben und das Gemüse zusammen mit Knoblauch, Zimt, Lorbeerblättern, Rosmarin und Thymian ca. 5 Minuten anbraten.
  • Backofen auf 180 °C vorheizen. Getrocknete Steinpilze und Rind in den Topf geben. Tomaten, Rotwein und Rinderbrühe dazugeben und zum Kochen bringen. Den Topf abgedeckt in den Backofen stellen und ca. 2.5 Stunden garen.
  • Eine halbe Stunde bevor das Rinderragout fertig ist, das restliche Butterschmalz in einem Topf schmelzen. Knollensellerie dazugeben, mit Gemüsebrühe aufgießen und über niedriger Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  • Sahne zum gekochten Knollensellerie in den Topf geben und mit einem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Das Ragout aus dem Backofen nehmen und die Zimtstangen und Lorbeerblätter entfernen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Selleriepüree servieren.