Russischer Zupfkuchen

  • Personen4
  • SchwierigkeitSehr einfach

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 30 g Kakaopulver
  • 350 g Zucker (aufgeteilt)
  • 400 g Butter (aufgeteilt)
  • 4 Eier (aufgeteilt)
  • 3 TL Vanilleextrakt (aufgeteilt)
  • 500 g Quark
  • 40 g Stärke
  • Butter zum Einfetten
  • Kakaopulver zum Bestäuben

ZUBEREITUNG

  • Mehl, Backpulver, Kakaopulver und einen Teil des Zuckers in eine Rührschüssel geben und vermengen. Butter in Stücken, Ei und Vanilleextrakt dazugeben und vermengen, bis sich größere Streusel formen. Zu einem glatten Teig kneten, den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank ca. 30 - 45 Minuten kaltstellen.
  • Für die Füllung Butter in einem kleinen Topf bei niedriger bis mittlerer Hitze schmelzen. Anschließend ca. 10 Minuten auskühlen lassen. Butter in eine Rührschüssel geben und zusammen mit Zucker, Quark, restlichen Eiern, Vanilleextrakt und Stärke glatt rühren. Füllung beiseitestellen.
  • Springform mit Backpapier auslegen, mit Butter einfetten und beiseitestellen. Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein zweites Stück Backpapier mit Kakaopulver bestäuben und 2/3 des Teiges darauf kreisförmig ausrollen, bis der Teig etwas größer als die Springform ist. Den Teig in die Springform legen und leicht andrücken, damit ein ca. 2 cm hoher Rand entsteht.
  • Füllung in die Springform gießen. Den restlichen Teig in kleine Stücke zupfen und gleichmäßig auf der Füllung verteilen.
  • Den Kuchen bei 180 °C ca. 1 Stunde backen oder bis die Oberfläche goldbraun ist. Falls der Kuchen zu schnell braun wird, mit Alufolie abdecken. Kuchen aus dem Backofen nehmen und vor dem Servieren auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.