Kürbis - Kartoffel - Hackfleischtopf
Rezept von Bri79

Kürbis - Kartoffel - Hackfleischtopf

Bewertung mit 5 Sternen (Durchschnitt)

5/5

  • Gesamtzeit 28 Min.
  • Zubereitung
    10 Min.
  • Backen
    18 Min.
  • Abkühlen
    0 Min.

Kompatible Geräte (7)

Zutaten

4 Personen

  • 1 kg Hokkaidokürbis

  • 750 g Kartoffeln

  • 4 Möhren

  • 2 Zwiebeln

  • 1 Knoblauchzehe

  • Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat

  • 1 EL Öl

  • 500 g Gemischtes Hack

  • 1 EL Tomatenmark

  • 400 g Gehackte Tomaten

  • 150 ml Milch

  • 50 g Butter

  • Kräuter (Basilikum, Majoran, Rosmarin, Petersilie, etc.)

  • Ingwer n. B., Prise Kreuzkümmel

  • 300 ml Wasser (gesalzen)

Zubereitung

Schritt 1 /4

Vorbereitung der Zutaten: Kürbis waschen, Kerne und Fasern mit einem Löffel entfernen. Kürbis Fleisch mit Schale würfeln. Kartoffeln und Möhren schälen, waschen und würfeln. Zwiebeln und Knoblauch häuten und kleinschneiden.

  • 1kg Hokkaidokürbis
  • 750g Kartoffeln
  • 4 Möhren
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe

Schritt 2 /4

Öl im Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel und den Knoblauch darin andünsten, dann Hackfleisch zugeben und krümelig braten. Tomatenmark unterrühren und mit gehackten Tomaten ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat
  • 1EL Öl
  • 500g Gemischtes Hack
  • 1EL Tomatenmark
  • 400g Gehackte Tomaten

Schritt 3 /4

Das Hackfleischgemisch zur Seite stellen und in dem Topf nun gewürfelten Kürbis, Kartoffeln und Möhren kurz anbraten und dann mit 300 ml Wasser (gesalzen) ablöschen. Für 8 Minuten unter Druck garen.

  • 1kg Hokkaidokürbis
  • 750g Kartoffeln
  • 4 Möhren
  • 300ml Wasser (gesalzen)

Schritt 4 /4

Das Wasser abgießen, dann zum Gemüse Milch und Butter zugeben und grob stampfen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Muskat würzen. Hackfleischgemisch unterheben und mit Kräutern, Ingwer und Kümmel n. B. würzen. Alles umrühren und noch einen Moment ziehen lassen, dann genießen.

  • Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat
  • 150ml Milch
  • 50g Butter
  • Kräuter (Basilikum, Majoran, Rosmarin, Petersilie, etc.)
  • Ingwer n. B., Prise Kreuzkümmel